WIEN
QUIZ
Wien-Pressespiegel 
Tokio 1964, das waren Zeiten: Österreich zum ersten Mal ohne Medaille
(24. Juli) Wien war im Ringen um die Sommerspiele 1964 einer der Gegner von Tokio. Der legendäre Segler Hubert Raudaschl denkt auch an eine flotte Zugfahrt zurück

Kommentare: 0
Klicks: 0
Corona-positiver "Jedermann"-Besucher fuhr als K2-Kontaktperson zu Salzburger Festspielen
(24. Juli) Laut Medienbericht lag zwar kein Absonderungsbescheid vor, die Person sei aber entgegen behördlicher Empfehlung von Wien angereist

Kommentare: 0
Klicks: 0
Kinderpornografie in Chats: Mehr als 1600 Verdächtige
(23. Juli) Hunderte Verdächtige in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den USA wurden identifiziert. 21 Umzugskartons mit Ermittlungsmaterial gingen an die Staatsanwaltschaft.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Das beste Streetfood Österreichs und ein neues Burgerlokal
(23. Juli) XO-Beef eröffnet im Herbst ein Burgerlokal in Wien, das Branchenmagazin Falstaff gibt digitalen Streetfood-Guide heraus

Kommentare: 0
Klicks: 0
Russischer Außenminister Lawrow im Spätsommer in Wien
(23. Juli) Reise für Ende August in Vorbereitung, auch Besuche in Ungarn und Italien sind geplant.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Etwa 100 CIA-Mitarbeiter von mysteriösem Havanna-Syndrom betroffen
(23. Juli) CIA-Chef Burns gibt in seinem ersten Interview Details über die Diplomaten"-Krankheit bekannt, die in Wien derzeit besonders häufig auftritt und hinter der Moskau stecken könnte.

Kommentare: 0
Klicks: 0
SZ-Kolumne "Bester Dinge": Der Türsteher meint es nur gut
(21. Juli) Zwei Schwestern dürfen nicht in eine Wiener Nobel-Disco. Angeblich, weil sie "zu dick" sind, berichtet die "Kronen-Zeitung" und macht sich so zur Speerspitze im Kampf gegen Diskriminierung.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Zwölf Tote bei Überschwemmungen in China
(21. Juli) Für Dutzende Stauseen und Dämme wurden Warnstufen ausgerufen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Havanna-Syndrom: Rätselhafte Diplomatenkrankheit
(21. Juli) In der US-Botschaft in Wien mehren sich rätselhafte Krankheitsfälle mit unerklärlichen Beschwerden. Steckt eine Art Angriff dahinter - oder eine ganz andere, sehr profane Ursache?

Kommentare: 0
Klicks: 0
Massive Überschwemmungen in Zhengzhou
(21. Juli) Nein, es ist nicht nur ein regionales Phänomen. Der Klimawandel ist weltweit spürbar. Nach Europa ist nun China betroffen. Und wieder kommen Menschen ums Leben, die nicht hätten sterben müssen.

Kommentare: 0
Klicks: 0


wien.expat.info © 2021 secession limited | contact | advertise